Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns sehr, wenn auch Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen.
Bitte senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail an info@etheris.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Falls wir Ihre Meinung mit ihrem Namen veröffentlichen dürfen, würde uns das sehr freuen.

Ihr Feedback hilft anderen dabei, sich über die Erfahrungen mit uns ein unabhängiges Bild zu machen. Vielen Dank und viel Erfolg

Die Kraft der Hypnose

Klinische Hypnose bietet effektive und schnelle Hilfe, Probleme und alte Gewohnheiten zu lösen. Einfach und wirkungsvoll, im direkten Dialog mit dem Unterbewusstsein. Die durch hypnotische Wirkung eintretende, positive Veränderung, ist für den Klienten anhaltend und wirkt oft lebensverändernd.

Gemäß dem Spruch von James Braid: „Hypnose hilft auch dann, wenn alles Andere versagt!“

Erfahrungsberichte
Ihre Stimme ist uns wichtig!

default gravatar

Sabrina – mehr Lebensqualität

Hallo Sandra,

ich war am Montag bei Dir zwecks Abnehmen und ich muss Dir sagen: das ist ja abgefahren. Das funktioniert ja wirklich. Das ist wirklich unglaublich. Ich denke überhaupt nicht mehr über Essen oder nicht-Essen nach und es läuft einfach so vor sich hin. 1000000 Dank. Das hat soviel mehr Lebensqualität. Danke danke danke.

Sabrina

default gravatar

Ute – persönlicher Wendepunkt

Hallo lieber Martin,

heute muss ich mich einfach noch mal kurz bei dir melden!
Ich hatte ja heute meinen ersten Arbeitstag nach unserer Sitzung - die ich nur noch meinen "persönlichen Wendepunkt" nenne -

Am Morgen habe ich noch mal kurz entspannt und mir die Suggestionen noch mal vor mein inneres Auge geholt - danach war ich genauso voller Endorphine wie direkt nach der Sitzung!

Dann bin ich losgezogen. Es war heute extrem viel los in der Apotheke und wir hatten ein hohes Kundenvolumen - früher hätte ich gesagt: Oje, wie stressig das ist!" Heute dagegen bin ich mit einem Strahlen im Gesicht durch die Apotheke geflitzt und hatte viel Spaß mit meinen Kunden! Mir sich die Dinge ganz einfach eingefallen und ich konnte endlich wieder beratend für meine Kundschaft da sein, so wie ich gewöhnt war...
Der Tag ist verflogen und ich habe die Zeit nicht gemerkt! und was das Tollste ist: ich bin immer noch voller Energie!!! Kopfschmerzen? - was ist das? Schwäche? - kenn ich nicht!

Ich hatte ja gehofft, mit Hypnose eine Besserung zu erreichen - deshalb war ich ja bei dir - aber diesen Effekt hätte ich im Leben nicht erwartet!!!
Du bist ein echter Goldschatz!! (deine Frau wird´s mir verzeihen 🙂 )

Liebe Grüße und ein schönes Osterfest!
Ute

Ute

default gravatar

Monika – vollkommen neues Lebensgefühl

Hallo Ina,

ich muss mich eben schnell melden, ich war vor 1 Woche bei Dir und du hast mein leben verändert!!!!! Alles ist eingetroffen und ich habe ein vollkommen neues Lebensgefühl ! Danke, danke danke!!!! Ich bin so glücklich und weis, ich werde NIE wieder in mein altes Schema zurück fallen, und wenn doch, bin ich wieder bei dir....:-) Also nochmal vielen Dank Monika

Monika

default gravatar

Gisi und Bernd – aus dem Gröbsten raus

Liebe Conny,

.....drei Monate haben wir erfolgreich ohne Zigarette überstanden - damit sind wir wohl aus dem Gröbsten heraus....:-)

Nochmals vielen Dank und beste Grüsse zum Wochenende

Gisi und Bernd

gisiundbernd

default gravatar

seit 6 Tagen rauchfrei – Klaus I.

Liebes Etheris Team
liebe Annette (Uhl)

Nach 25 Jahren ununterbrochenem Raucherdasein hatte ich am 20.03.2015 um 13:45 in euren Räumen ganz einfach den Weg zum Nichtraucher eingeschlagen.
Großen Dank an dich Annette.
Es ging alles so erstaunlich einfach - ich hätte das nicht für möglich gehalten.
Das was da mit einem gemacht wird ist verständlich, logisch und kein "Hokuspokus".

Ich ging nach der Behandlung bei Euch in München einfach raus und habe seitdem keinerlei Bedürfnis mehr zu rauchen. Bereits auf dem Heimweg rief ich meine Frau an und sagte ihr, ich sei Nichtraucher - Ich bi nun heute den 6. Tag vollkommen rauchfrei.

Ich leide auch nicht an irgendwelchen Entzugserscheinungen - nicht im Ansatz. Im Gegenteil, ich bin eigentlich stolz auf mich, das so getan zu haben und das auch - dank eurer Hilfe - zu genießen. Es ist auch nicht anstrengend, man muss nicht an Durchhalten oder so etwas denken.

Ehrlich, ich kann das nur jedem Raucher empfehlen.

Nochmals Danke !

Beste Grüße

Klaus I.

KlausI

default gravatar

Anne – seit 466 Tagen rauchfrei

Liebe Frau Heim,

in bin nun seit 466 Tgen oder 1 1/4 Jahren Rauchfrei. Seit dem ich am 9.10.12 bei Ihnen war. Mir ist war noch immer schleierhaft, was Sie da gemacht haben... aber Sie haben es großartig gemacht! Dafür wollte ich Ihnen nochmals Danken. eine 1a fantastische Befreiung!

Liebe Grüße
Anne

Anne

default gravatar

Claudia – endlich Nichtraucher!

Hallo Etheris-Team,

ich wollte euch gerne mein persönliches Feedback geben:
Macht es!!!!
Ich habe am 9.12.2013 die Raucherentwöhnung gemacht. Es war nicht meine Idee. Meine Freundin wollte das versuchen, hat sich aber nicht getraut allein hinzugehen. Ich habe das Ganze in die Hand genommen, gegoogelt und bin auf Etheris gestoßen. Hypnose ...? Ok - warum nicht!
Ich hatte keinerlei Ahnung was mich erwartet, aber ich kann dazu nur eines sagen:
Nach der Sitzung bin ich raus und habe mir gedacht: Da bin ich jetzt aber gespannt. Das große "Ping" war nicht da und ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass sich etwas geändert hat.
Aber:
Seit diesem Tag habe ich keine Zigarette mehr gerauch!
Und ich habe viel geraucht - mind. 1 Schachtel tgl. - und das eigentlich mein Leben lang. (Mit 14 Jahren habe ich angfangen - jetzt bin ich 47).
Es geht mir super, habe max. 2kg zugenommen, bin ausgeglichen und mein Mann ist Raucher und er lebt noch ...! 🙂
Mein Gehirn wurde wieder auf "Normalstand" gebracht - ohne Hokuspokus.
Einfacher geht´s wirklich nicht.

Glg - Exraucherin Claudia

Claudia

default gravatar

Marion – Wahnsinn, was sich alles geändert hat!

Hallo Ina,

Du hast ein Wunder vollbracht! Es es Wahnsinn, was sich alles geändert hat! Ich habe die Änderung bereits nach dem Termin gemerkt. Abends, als wir nach Hause kamen, hatte ich keinen Hunger mehr, und habe ich nur noch einen Apfel gegessen. Ich trinke meinen Kaffee nur noch schwarz, und zumeist nur noch Wasser! Gestern wollte ich einen Vollkornkeks mit überzogener Schokolade essen, irgendwie war in meinem Kopf doch noch die Lust darauf. Naja, einmal abgebissen und mein Ausspruch war: bähh, und habe den halben Keks wieder zurück gelegt. Früher hätte ich die ganze Packung in mich rein geschaufelt.

Zum Mittagsschlaf (wenn ich mich mal hinlege, was nicht mehr so oft vorkommt) brauche ich jetzt überhaupt nichts mehr zum Essen.

Am Samstag hatte doch mein Sohn Geburtstag. Es kamen einige Leute zum Kaffee vorbei (seine Geburtstagsfeier mit Freunden wird noch nachgeholt), es gab Bananen-Split-Torte von Coppenrath & Wiese, also seeeehr sahnig. Ich habe ein kleines Stück von meiner Freundin probiert. Habe eigentlich gedacht, bei Banane und Schokolade würde ich wieder „rückfällig“. Aber nein, sie hat mir überhaupt nicht geschmeckt. Und das Beste überhaupt war: Ich bin während des Essens, mit 9 Leuten, am Tisch gesessen, und habe überhaupt nicht gemerkt, daß die anderen Kuchen essen. Es war mir völlig egal!!!!

Habe mir von der Email-Adresse, die ich wegen den Rezepten von Dir bekommen habe, eine 3-monatige Entsäuerungkur bestellt, und mich für den 4-wöchigen Entschlackungsplan angemeldet. Der beginnt nächsten Montag. Ich bin so richtig heiß darauf, daß es endlich los geht, und der ganze Dreck aus meinem Körper raus kommt. Nur sollte ich ja auch nicht rauchen. Aber das schaffe ich nicht ohne Deine Hilfe. Wird ja nicht so tragisch sein für den Erfolg, oder?

Mich würde ja so brennend interessieren, was ich schon abgenommen habe!!!!!

Nur mit dem Sport hapert es noch. Da kann ich mich so garnicht richtig überwinden. (Was Markus jetzt nicht so freut) Aber ab nächster Woche muß ich jeden Tag 20 Minuten spazieren oder walken gehen. Ich denke, das wird klappen.

Liebe Ina, ich weiß gar nicht, wie ich Dir jemals danken kann. Ich habe schon soviel gemacht, und es hat nichts geklappt, oder nur eine zeitlang. Denn es war immer war der Gedanke dabei: dies oder jenes darf ich jetzt nicht mehr, und genau darauf hatte ich dann immer wahnsinnig Lust, und bin dann in ein richtiges Loch gefallen. Aber das ist jetzt nicht mehr so. Im Gegenteil, mir geht es psychisch so gut, wie schon sehr, sehr lange nicht mehr. Ich bin so fröhlich und ausgeglichen, und möchte jetzt nur noch meinen Körper gesund machen, und jede Art von Zucker, Schokolade oder Fett ekelt mich fast an.

Vielen, vielen Dank liebe Ina, für das, was Du für mich (und auch für meine Familie) getan hast. Und wir sehen uns bestimmt wieder für die Raucherentwöhnung. Eventuell kommen auch zwei Freundinnen von mir, eine zum Abnehmen und eine zur Raucherentwöhnung. Mal sehen, sie wollen erst mal sehen, wie es bei mir klappt.

Ich wünsche Dir alles Gute, und freue mich schon auf meinen nächsten Termin

Liebe Grüße Marion

Marion

default gravatar

Harald – Habe bisher nur gewonnen

Liebe Ina (ich hoffe, die Ansprache ist so in Ordnung),

heute habe ich, wie angekündigt, die Rechnung zugesandt bekommen. Vielen Dank dafür.

Die Beihilfe und die private Versicherung sind zwar bei Vorsorge-Geschichten traditionell „knickerig“, aber ich werd´s trotzdem mal probieren.Wenn nicht, bin ich ja bereits im wirtschaftlichen „Plus“, wenn ich in der ersten Februar-Woche immer noch rauchfrei bin (und das werde ich sein). Morgen, Donnerstag, um ca. 11.00 Uhr bin ich eine volle Woche rauchfrei !

Auch auf die Gefahr hin, dass es vielleicht nicht besonders höflich ist, solch lange Mails zu schreiben -vielleicht interessiert´s Dich, wie Deine Behandlung wirkt – wenn Du mich schon nicht mehr sehen willst 🙂

Was die „Behandlung“ angeht, bin ich voll begeistert !
Das war genau die Unterstützung, die mir bisher gefehlt hat.
Ich fang mal beim Fazit an:
Es geht mir bisher viel besser, als bei allen anderen Versuchen, das Rauchen aufzuhören. Ich bin fast schon misstrauisch, wie „leicht“ es geht.
Natürlich gibt es am Tag genug Situationen, wo ein Ruck durch den Körper geht, und man sich an die Brusttasche fasst, oder der Blick nach dem Aschenbecher sucht … usw. Aber, ich hab mir das mal ausgerechnet: Diese Momente dauern dann immer nur höchstens ca. 30 Sekunden (Druck auf den Akupressur-Punkt, bis mir wieder einfällt, was ich eigentlich machen wollte und nicht mehr dran denke) und weiter geht´s…
Das heißt: Hätte ich am Tag sechzig Zigaretten geraucht, an die ich jetzt denken muss (es sind viel weniger) dann habe ich momentan am Tag höchstens 30 Minuten Entzugserscheinungen, wenn man das überhaupt so nennen will. Das ist doch eigentlich Garnix. Hab ich mir viel schlimmer vorgestellt! Außerdem habe ich für´s Rauchen mindestens dreimal soviel Zeit verschwendet.
Der Akupressurpunkt hat wirklich gut geholfen, ich hab ihn jetzt abgenommen, weil er geschmerzt hat. Ich finde ihn jetzt allein, ohne Pflaster.
Die „Sprüche“ wirken immer noch und sie sind inzwischen fast schon „geflügelte Worte“ in meinem Sachgebiet, seitdem ich sie immer verwende, wenn ich was zum Nicht-Rauchen gefragt werde. Meine Mitarbeiter „spielen“ schon damit, und ich habe den Eindruck, da werden noch einige das Rauchen aufhören. 🙂

Ich kann in der Arbeit ohne irgendwelche Probleme die Raucherplätze aufsuchen, um mit den Kollegen zu plaudern, auch wenn die rauchen.
Es macht mir gar nix aus. Ich hatte gefürchtet, dass ich mich da fern halten muss, und das hätte mir leid getan, weil ich die Leute ja immer noch gern hab.
Außerdem tut mir eine Arbeitspause immer noch gut, ich atme halt dann die Winterluft, statt Rauch 🙂

Alles in allem möchte ich Dir persönlich noch mal besonders danken.
Der menschliche Kontakt war aus meiner Sicht von Anfang an sehr angenehm und Du hast es mir ermöglicht, ein wenig „aufzumachen und in mich reinzuschauen“.
Das hilft mir jetzt sehr. Auch über das „Rauchen“ hinaus. Ich habe Dir ja schon verraten, dass es mir schwer fällt, auf mich zu achten oder mich zu „belohnen“. Das war in meinem Leben schon öfter mal Thema. Irgendwie hast Du mich auf etwas aufmerksam gemacht, was mich besonders berührt hat:

Es ist erstaunlich, wie viele Leute tatsächlich Anteil nehmen, wenn sie merken, dass man es ernst meint, mit der eigenen Gesundheit. Gestern ist mir eine Mitarbeiterin, die ich fachlich und persönlich sehr schätze, mit der ich ein offenes und gutes, aber kein besonders enges persönliches Verhältnis pflege, plötzlich nachgelaufen und hat mich gefragt, wo ich hingehe. Ich hatte wohl den Eindruck gemacht, ich würde zum Rauchen gehen und sie wusste von meinem Vorsatz und wollte mich aufhalten. Ich hätte niemals gedacht, dass sie meine Gesundheit interessiert. Ich muss da anscheinend wirklich umdenken.

Es ist ja immer schön, wenn einem die Mitarbeiter sagen, dass man ein „guter Chef“ (what ever that means) ist, und dass sie froh sind, bei mir zu arbeiten. Manchmal hat man da oft auch andere Gedanken (wenn man an die eigenen Chefs denkt) aber wenn man an diesem Beispiel dann merkt, dass sie einen tatsächlich (gesund) haben wollen, ist das schon ein gutes Gefühl.

Diese Verantwortung habe ich noch nie so empfunden, ich dachte immer nur, das ginge mich allein an.

Alles in Allem Ich habe bisher nur gewonnen.

Ich nehme an, wir sehen uns tatsächlich nicht mehr. Vielen Dank !
Liebe Grüße Harald W.

Harald

Infobox

NGH Zertifiziert

NGH_05

Geprüfte Qualität
etheris München ist durch die National Guild of Hypnotists zertifizert


  •